• +46 709 55 80 04
  • klas@kohlesvarv.se

Endeavour

Endeavour, Maßstab 1:80 im Bau, höchste Zeit für alle Details auf dem Deck als auch Takelage und Segel. Das Model wird mit doppelten Brettern Beplankt und das Deck kann in unterschiedliche Materialien gestaltet werden. Das Original hat doch ein Teak Deck.

Diese Schönheit in der J-Klasse wurde von Charles Nicholson konstruiert und hat die Rainbow von Harold Vanderbilt während Americas Cup 1934 herausgefordert. Die Endeavour verlor doch obwohl sie schneller war. Während viele Jahre lag sie in einem Hangar auf dem Isle of Wight in England. Ende der 80er Jahren wurde sie von Elisabeth Meyer, Nichte von Katherine Graham und Eigentümer von der Washington Post entdeckt. Sie ließ das Boot in Originalzustand restaurieren, unter anderem bei Hilfe von Frank Murdoch, 81 J welche in der ursprünglichen Konstruktion teilgenommen hatte. In August 1984 wurde sie in der Niederland befördert um dort die Einrichtung, Instrumente, Takelage, etc. zu installieren. Das Boot wird heute für SEK 180 Millionen (circa EUR 18 Millionen) angeboten – dazu: billiger mit einem Modell von Kohles Werft. Hinweis: https://www.edmiston.com/yacht-brokerage/yachts/endeavour

Ich habe gebaut / baue diese, vielleicht das schönste Boot in der J-Klasse in drei unterschiedliche Größen, Maßstab 1:35 (Groß), 1:50 (Mittel) und 1:80 (Klein)

Endeavour, Maßstab 1:35 ein Großes Stück welche sein Platz braucht…

Endeavour in Maßstab 1:80 fertigherstellt und etwas mehr handhabbar als das Exemplar oben. Dieses Exemplar befindet sich auf Kullön in Waxholm außerhalb Stockholm.